(Werbung) Bei ungefähr jedem Post, der mit Pflanzen zu tun hat, erwähne ich, wie gerne ich einen Garten hätte. Leute, das hat sich erledigt. Ich habe nämlich jetzt einen :). Komplett nach meinen eigenen Wünschen gestaltet mit Baumhaus und Gemüsegarten. Allerdings ist mein Exemplar nur zum Anschauen und Tagträumen, denn in dem Minigarten habe ich leider keinen Platz. Auf jeden Fall ist wieder ein wenig mehr Grün in meine Wohnung gekommen und ich hatte riesig Spaß, den Garten im Kleinformat anzulegen. Gestalte deinen eigenen MinigartenGestalte deinen eigenen Minigarten

Den Minigarten zu bauen hat mich ein bisschen an Kindheitsnachmittage am Strand erinnert. Damals habe ich stundenlang mit Stöcken, Steinen, Sand und Pflanzen kleine Landschaften gebaut. Diesmal war es so ähnlich, nur dass ich sehr luxuriös ausgestattet war und einfach alles hatte, was das Mini-Landschaftsgärtnerherz begehrt. NOCH kreativ hat mich mit allem ausgestattet, was so ein Garten braucht – vom Gewächshaus über Gartengeräte bis zu den Menschen. Natürlich alles im XXS Format. Gestalte deinen eigenen MinigartenGestalte deinen eigenen MinigartenGestalte deinen eigenen Minigarten

Zusammen mit echter Erde und echten Pflanzenminis entsteht eine Miniaturlandschaft mit vielen Details. Ich habe alles in einer Schale arrangiert. Das ist für einen Minigarten besser geeignet, als ein Blumentopf, denn sie bietet mehr Fläche zur Gestaltung. Hier habe ich drei Pflanzen und ziemlich viel Modellbau-Kram unter gebracht (die ganze Liste gibt es weiter unten). Von jeder Seite aus gibt es hier was zu entdecken.

Gestalte deinen eigenen Minigarten

Am coolsten finde ich das Baumhaus, das seinen Platz in einem Mini-Bäumchen gefunden hat. Das ist nämlich mein unerfüllter Kindheitstraum. Ich wollte immer selbst ein Baumhaus bauen, hatte aber keinen passenden Baum im Garten. Jetzt habe ich das Miniatur-Format und das feste Vorhaben, zusammen mit Käpt’n Milchbart mal ein echtes zu bauen.Gestalte deinen eigenen Minigarten

Hinter dem Baumhaus befindet sich der Gemüsegarten mit Gewächshaus und Hochbeet.  Ein weiteres kleines Highlight ist der Mann auf der Schaukel. Die Schaukel hängt an einem Efeuzweig etwas abseits des Minigartens. So hat der Herr ein wenig Ruhe ;-). Fragt mich aber bitte nicht, wie er wieder von der Schaukel runter kommen soll… Aber das alles seht ihr ja auch auf den Bildern. Ich will euch jetzt erzählen, wie es gemacht wird:

Gestalte deinen eigenen MinigartenGestalte deinen eigenen Minigarten

 

Einen Minigarten bauen:

 

Ihr braucht:

  • Eine Schale
  • Erde
  • Steine als Drainage (wenn eure Schale kein Loch unten hat)
  • Kleine Pflanzen
  • Sand, Steine, Mulch, Dekomoos
  • Kleber (für das Baumhaus habe ich den Hin und Weg Kleber verwendet)

Um den Minigarten so richtig wohnlich zu machen, braucht ihr noch Modellfiguren, Zubehör und Pflanzen aus dem NOCH Sortiment. Da gibt es wirklich eine ziemlich große Auswahl. Hier ist eine Liste mit allem, was ich verwendet habe, aber es lohnt sich, mal einfach auf der Webseite zu stöbern. Dort gibt es eine extra Kategorie: Mini Gardening Zubehör.

  • Kombi-Set „Im Garten“
  • Garten-Zubehör
  • Grasbüschel
  • Topfpflanzen
  • Baum mit Baumhaus
  • Rosenbogen
  • Frühbeet
  • Bohnenstangen
  • Laser Cut Blumen

Für den Mann auf der Schaukel:

  • Sitzender
  • Balsaholz
  • Cutter
  • Garn
  • Kleber

Und so wird’s gemacht:

  1. Wenn ihr keine Pflanzschale mit Loch verwendet, sondern wie hier eine einfache Schale, solltet ihr unten Kieselsteine als Drainage für das Gießwasser einfüllen. Das verhindert Wasserstau an den Wurzeln der Pflanzen.
  2. Wenn ihr Bausätze, wie das Frühbeet, den Rosenbogen oder die Bohnenstangen verwendet, baut sie am besten jetzt schon mal zusammen, damit sie noch Zeit zum Trocknen haben. Haltet euch hier einfach an die beigelegte Anleitung.
  3. Jetzt könnt ihr eure Pflanzen in die Erde setzen. Ich habe Efeu verwendet, Zwergpfeffer und ein Mini-Bäumchen auf dessen Schildchen nur „Grünpflanze“ stand… Am besten, ihr schaut selbst im Gartencenter, was es so gibt.  
  4. Als nächstes kommt das Baumhaus dran. Löst es mit dem Cutter vorsichtig vom Baum ab und klebt es auf euer echtes Bäumchen drauf. Damit die Leiter bis an den Boden reicht, habe ich aus der Erde einen kleinen Hügel gemacht.
  5. Jetzt ist die Landschaft dran. Die Wege habe ich mit Sand gestreut, eine Treppe aus Kieselsteinen zum Baumhaus „gebaut“, Dekomoos als Büsche und ein wenig Rindenmulch.
  6. Danach kommen die Details: Grasbüschel, Blumen, Menschen etc. einfach mit einer Pinzette an die gewünschte Stelle setzen und ggf. ein wenig in die Erde drücken.
  7. Achtet darauf, dass es zwischen den Figuren immer mal wieder Platz gibt, denn euer Minigarten ja auch gegossen werden, ohne dass ihr eine Überschwemmung verursacht.
  8. Für den Mann auf der Schaukel schneidet ihr einfach mit dem Cutter ein kleines Rechteck aus Balsaholz zurecht. Bindet an beiden Enden ein Stück Garn an und klebt eine sitzende Figur fest.

 

So ein Minigarten lässt einem unglaublich viel Gestaltungsspielraum. Vielleicht habt ihr ja noch ganz andere Ideen, was man machen könnte. Wie wäre es mit einem Dschungel? Oder vielleicht eine Wüstenlandschaft mit Mini-Sukkulenten? Oder eben wie hier ein klassischer Garten mit viel Grün.

Übrigens, ich haben schon einige Ideen mit den coolen Modellfiguren umgesetzt. Schaut euch doch mal meine Box für Urlaubserinnerungen, die Oktoberfest Namenschilder oder die Muffintopper an 😉

Gestalte deinen eigenen Minigarten

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Der Beitrag Kleine Oase: Minigarten mit Modellfiguren erschien zuerst auf dekotopia.

©





Related Post